SV Gebersheim e.V. 1924

 

Dennis Reichelt neuer Vereinsmeister

Wegen einer Terminkollision musste die Vereinsmeisterschaft von Anfang Mai auf das vergangene Juni-Wochenende verlegt werden. Mit 24 Spielern bei den Erwachsenen und Jugendlichen waren die Platten ständig belegt und mussten dem Dauerbetrieb  standhalten. Nur eine Partie gab es dagegen bei den Damen, die Cassandra Escher gegen Teamkollegin Jessica Sienel gewann. In der U18 setzte sich der favorisierte Josias Fahrner gegen Florian Bischoff durch. Die Mädchenkonkurrenz gewann Paulina Friebe.

Bei den Herren hatten einige Spieler der ersten Mannschaft bereits in der Gruppenphase Probleme. Besonders erfreulich das Auftreten von Josias Fahrner, der sich bis ins Halbfinale spielen konnte und dort nur knapp Tobias Prochner unterlag. Im anderen Halbfinale setzte sich unsere Nummer eins Dennis Reichelt in vier Sätzen gegen Tizian Escher durch.

Die Finalpartie war dann allerdings recht einseitig. Nur im ersten Satz konnte Tobias Prochner mithalten. Danach spielte Dennis Reichelt seine Überlegenheit aus und gewann sicher mit 3:0.

Bei anschließenden Grillfest zum Saisonausklang stand das gemütliche Beisammensein im Vordergrund und sorgte für einen schönen Abend.

 

 

Vereinsmeisterschaft 2016

 

Jörg Roscher ist neuer Vereinsmeister

Am vorletzten Wochenende waren die Spielerinnen und Spieler des SVG nochmals voll im Einsatz. Schließlich ging es um die vereinsinterne Rangliste, bei der - bis auf wenige Ausnahmen - alle gemeldeten Aktiven dabei waren. Zum ersten Mal spielten vier ehemalige Weissacher mit, die nach Auflösung ihrer Mannschaft in der nächsten Saison für den SV Gebersheim antreten werden.

Bei den Herren setzen sich in der Gruppenphase die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft durch. Dazu erreichten unsere Neuen F. Schweikhardt, D. und J. Brunner das Achtelfinale.

Die Sieger der Herrenkonkurrenz v.r.n.l. J. Roscher, F. Schweikhardt, D. Reichelt und D. Brunner

Dennis Reichelt, der Vorjahressieger schied im Halbfinale gegen Jörg Roscher aus, in der zweiten Partie setzte sich F. Schweikhardt gegen D. Brunner durch. Das Finale war an Spannung kaum zu überbieten. Trotz eines 2:1-Rückstandes kämpfte sich F. Schweikhardt nochmals heran und hatte im letzten Satz sogar zwei Matchbälle, die J. Roscher abwehren konnte, bevor er seinen eigenen Matchball zum 14:12 verwandelte.

Den Damenpokal übernahm Jessica Sienel von Titelverteidigerin und Freundin Cassandra Escher

Auch bei der Jugend gab es eine Überraschung. In der U18 setzte sich Brandon Sandoval im Finale gegen Josias Fahrer in ebenfalls fünf Sätzen durch. Deshalb konnte Brandon die Niederlage bei der U12 gen Julius Kottwitz gut verschmerzen. Bei den Mädchen siegte Talia Eksilmez vor Flavia Schneider.

 

 

Vereinsmeisterschaft 2015

 

Vereinsmeisterschaften mit Grillfest an der Gäublickhalle

Einen neuen Teilnehmerrekord konnten die Verantwortlichen bei den SVG Tischtennis Vereinsmeisterschaften verbuchen: 16 Aktive, 5 Jugendliche (U18) und 13 Schüler (U12) konnten in der Gäublickhalle begrüßt werden, die sich trotz des ersten schönen Wochenendes (oder vielleicht gerade deshalb) sportlich betätigten wollten. Bei den Herren setzen sich in der Vorrunde erwartungsgemäß die Spieler der ersten Mannschaft durch. Komplettiert wurde das Viertelfinale durch A. Dielmann, O. Luu und C. Neudeck. P. Mell hätte dort fast für eine Überraschung gesorgt, als er gegen D. Reichelt sechs Matchbälle nicht verwerten konnte. Dieser agierte danach weitaus souveräner und setzte sich im Halbfinale gegen R. Verba mit 3:1 Sätzen durch. Das andere Halbfinale gewann Vorjahressieger G. Schuchert gegen F. Haßdenteufel. Im Finale merkte man beiden Spielern an, dass sie bereits einige Energie verbraucht hatten. So war das Spiel zwar nicht unbedingt technisch hochklassig, dafür wurde es umso mehr von der Spannung geprägt, die im Verlauf durch wechselnde Führungen aufkam. Am Ende setzte sich D. Reichelt im fünften Satz durch.

Die U18 Konkurrenz gewann J. Fahrner mit vier Siegen vor D. Groß und C. Escher. Er konnte somit seinen Titel verdient verteidigen. Bei der U12 ergab sich am Ende das gleiche Bild wie bereits bei den Stadtmeisterschaften. F. Haid gewann im Finale gegen C. Ankenbauer, den dritten Platz teilten sich O. Diedrich und M. Schuster.

Beim anschließenden Grillen mit den Spielern und ihren Familien wurde der Abend in gemütlicher Runde beschlossen

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok